Die Übergangsphase
                                                                        - dritte Lebenswoche -

 

Die Augen und Ohren öffnen sich, aber der Welpe hat noch ein sehr eingeschränktes Sehvermögen. Er sieht hell und dunkel, Schatten und Bewegungen, aber er kann das noch nicht definieren. Wenn die Ohren geöffnet sind, kann der Welpe zwar Geräusche hören, aber er kann sie noch nicht lokalisieren. In dieser Phase entwickelt sich der Schreckreflex ganz massiv. Das wäre für das Überleben in der Natur enorm wichtig. Wenn sich ein Welpe erschreckt, dann möchte er so schnell wie möglich wieder in die dunkle Wurfhöhle.

 

   

In dieser Phase ist die weitere Entwicklung von Instinktverhalten zu beobachten:

  • der Milchtritt bekommt eine andere Form und wird zur Spielgeste

  • das zusammen liegen wird weniger, dominantere Welpen legen sich immer mehr auf Abstand

  • Drohverhalten einander gegenüber, die ersten Spielformen entwickeln sich

  • Soziales Spiel wird immer wichtiger für die Welpen

In dieser Phase werden die Welpen, durch den Züchter, mit plötzlichen Reizen konfrontiert.

So lernen die kleinen ab der 3. Woche, dass plötzliche Reize keine Bedrohung für Sie sind.

  die ersten Sozialen Kontakte

 

Die Welpen beginnen nun ihre Umwelt zu erkunden und nehmen den ersten sozialen Kontakt zu Ihren Geschwistern auf. Die ersten Welpen fangen an zu laufen. Die Sinnesorgane der Welpen entwickeln sich kontinuierlich weiter, einige „knurren“ und „bellen“ schon. Die Milchzähne fangen an zu wachsen.

 

die ersten Sozialen Kontakte

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.